Wie ich Papa die Angst vor Fremden nahm

Bild: 
Buchtitel: Wie ich Papa die Anst vor Fremden nahm

Papa ist groß und Papa ist stark, aber hat er auch genug Mut?

Die Geschichte hat uns sehr viel Spaß gemacht, als wir sie zusammen gelesen haben: Papa kann eine Menge Sachen, sogar so, dass Dinge manchmal verschwinden und wieder auftauchen... Doch dann taucht seine Tochter mit einer neuen Freundin auf, die schwarz ist. Und plötzlich scheint Papa wie ausgewechselt. Hat Papa etwa Angst vor ihr?

Als Papa dann auch noch von ihrer Familie eingeladen wird, muss sich seine Tochter sehr bemühen, um ihn zum Mitkommen zu bewegen...

Das Buch zeigt sehr schön, dass manchmal Kinder stärker sind als ihre Eltern, vor allem, wenn es darum geht, sich auf Neues und Ungewohntes einzulassen.

Da Ole Könnecke und  Rafik Schami dieses Buch schon vor einiger Zeit geschrieben haben, bekommt ihr es sicher in der nächsten Bibliothek in eurer Nähe, wenn ihr es kaufen wollt, dann hier die Infos:

Wie ich Papa die Angst vor Fremden nahm, Verlag Hanser, 1. Aufl. 2003, ISBN-10: 3446203311, ISBN-13: 978-3446203310, 12,90 €


Kommentare
Deine Meinung ist gefragt! Hier kannst Du einen Kommentar schreiben.

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisiertem Spam vorzubeugen.
6 + 10 =
Das einfache mathematische Problem ist zu lösen und das Ergebnis einzugeben. Z.B. muss für 1+3 der Wert 4 eingegebene werden.
Du kannst deinen richtigen Namen verraten. Oder du benutzt einen Phantasie-Namen. Oder du schreibst ohne Namen (anonym). Wenn du dein Alter angibst, wird es auch veröffentlicht. Dein Kommentar erscheint nicht sofort. Vor der Freigabe wird er von der Redaktion gelesen.