Julchens Nachtwanderung

Freizeit
Bild: 
Zeichnung: Julchen und Nora denken an die Möhre

Sie mussten beide lachen. Nur ganz leise, damit niemand sie hört! Eigentlich wollten Julchen und Nora nur noch mal schnell aufs Klo gehen, es war schon sehr spät geworden.

Aber sie hatten alle im Zelt noch so lange rumgealbert, bis sie die letzten auf dem ganzen Platz waren, die noch nicht schliefen. Julchen und Nora sind dann also noch mal raus, um … naja, ihr wisst schon.

Jetzt war es echt kühl geworden hier draußen. „Ich freue mich schon so auf meinen Schlafsack“, sagte Julchen und fröstelte, da sie nur ihr Schlafhemd über hatte. Auch Nora klapperte mit den Zähnen, aber das war natürlich nicht ganz ernst gemeint, ist ja schließlich mitten im Sommer. „Ich glaub’, ich werd’ zum Schneemann.“ Wieder kicherten sie so leise wie möglich. „Genau, so mit Mohrrübe als Nase und ’nem Hut auf.“ Julchen hatte alle Mühe, nicht laut loszuprusten.

„Super Idee, lass uns doch ins Küchenzelt schleichen und zwei Mohrrüben naschen, das merkt doch niemand.“ „Meinste wirklich?“ Nora war etwas ängstlicher, aber Julchen spielte die Mutige: „Klar, los komm schon!“ Sie tippelten zurück quer über den Platz...

 

Wie die Geschichte weitergeht, kannst du im pdf lesen!

Hilfehinweis

Hilfetext: 

Probleme mit dem pdf?


Kommentare
Deine Meinung ist gefragt! Hier kannst Du einen Kommentar schreiben.

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisiertem Spam vorzubeugen.
5 + 9 =
Das einfache mathematische Problem ist zu lösen und das Ergebnis einzugeben. Z.B. muss für 1+3 der Wert 4 eingegebene werden.
Du kannst deinen richtigen Namen verraten. Oder du benutzt einen Phantasie-Namen. Oder du schreibst ohne Namen (anonym). Wenn du dein Alter angibst, wird es auch veröffentlicht. Dein Kommentar erscheint nicht sofort. Vor der Freigabe wird er von der Redaktion gelesen.