Pflastermalerei für Kinderrechte

Politik

Wollt ihr andere Kinder auf dem Schulhof oder Passanten auf der Straße auf die Kinderrechte aufmerksam machen? Wie wäre es mit einer Pflastermalerei?

Zuerst braucht ihr eine Vorlage

Macht Skizzen, in denen ein Kinderrecht dargestellt ist.

Großflächige, bunte Motive eignen sich gut fürs Pflaster.

Erstellt Vorlagen auf einem A4 Blatt.

Dieses Material braucht ihr:

  • Vorlage in einer Plastikhülle
  • Klebeband oder Stein, um die Vorlage vor dem Wegfliegen zu schützen
  • Straßenmalkreide
  • Unterlage für die Knie, eine alte Isomatte oder so
  • Filzteppichreste, um die Kreide auf großen Flächen zu verteilen
  • Lappen und Creme zum Händereinigen
  • einen Zollstock
  • genug zu trinken

Und so geht´s:

Geeignet ist ein nicht zu glatter Untergrund, damit die Kreide haften bleibt.

Überlegt euch, wie groß das Bild werden soll. Messt die Fläche ab und zieht einen 10 cm breiten Rahmen in einer leuchtenden Farbe drumherum. Das schafft Aufmerksamkeit!

Das Motiv kann frei oder durch Ausmessen auf den Boden übertragen werden. Ratsam ist es, zumindest einige Fixpunkte (wie Gesichter) festzulegen und von dort aus loszumalen.

Zuerst werden die Umrisse vorgezeichnet und dann wird ausgemalt.


Kommentare
Deine Meinung ist gefragt! Hier kannst Du einen Kommentar schreiben.

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisiertem Spam vorzubeugen.
14 + 6 =
Das einfache mathematische Problem ist zu lösen und das Ergebnis einzugeben. Z.B. muss für 1+3 der Wert 4 eingegebene werden.
Du kannst deinen richtigen Namen verraten. Oder du benutzt einen Phantasie-Namen. Oder du schreibst ohne Namen (anonym). Wenn du dein Alter angibst, wird es auch veröffentlicht. Dein Kommentar erscheint nicht sofort. Vor der Freigabe wird er von der Redaktion gelesen.