Was soll ich in der Schule lernen?

Schule

Artikel 29: In der Schule soll jedes Kind seine Persönlichkeit entfalten können.

Wenn Du als Kind eine Bildungseinrichtung besuchst, dann soll diese Bildung Dir wichtige Inhalte vermitteln.

Sie soll die Persönlichkeit und Begabungen fördern, geistige und körperliche Fähigkeiten zur Entfaltung bringen.

Sie soll Dir die Menschenrechte nahebringen und die Achtung vor Deinen Eltern, Deiner Sprache und Kultur.

Außerdem soll jedem Kind gezeigt werden, wie wichtig es ist, für Frieden und Freundschaft, Toleranz und Gleichberechtigung einzutreten und Achtung vor der Umwelt zu haben.

Bilder: 
Collage: Wie wir uns die Schule wünschen

Mehr Wissen

Hinweis auf mehr Wissen: 

Julchen fragt nach

Mehr Wissen: 

Julchen: Ich verstehe. Die Schule soll also vor allem dazu da sein, mich zu fördern, damit ich mich im Leben so entfalten kann, wie ich will.

Ja, das stimmt so weit. Dazu kommt aber auch, dass Du gewisse Werte kennenlernst, die nicht nur für Dich, sondern für alle Menschen wichtig sind.

Julchen: Genau, deshalb steht da auch was von Frieden und Gleichberechtigung.

Richtig. Klar, Schule ist nicht immer so super, wie das jetzt klingt. Aber Schulrecht und Schulpflicht sind wichtig. Wie genau das dann in den einzelnen Schulen abläuft, da gibt es viel zu verbessern. Und dabei sollte man ganz dringend auf die Kinder hören. So wie es in Artikel 12 heißt.

Julchen: Das sehe ich aber auch so! Und vor allem müssen wir Kinder selber auch häufiger das Maul aufmachen... 'tschuldigung!

Da hast Du recht!
 


Kommentare
Deine Meinung ist gefragt! Hier kannst Du einen Kommentar schreiben.

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisiertem Spam vorzubeugen.
2 + 16 =
Das einfache mathematische Problem ist zu lösen und das Ergebnis einzugeben. Z.B. muss für 1+3 der Wert 4 eingegebene werden.
Du kannst deinen richtigen Namen verraten. Oder du benutzt einen Phantasie-Namen. Oder du schreibst ohne Namen (anonym). Wenn du dein Alter angibst, wird es auch veröffentlicht. Dein Kommentar erscheint nicht sofort. Vor der Freigabe wird er von der Redaktion gelesen.